Silberlöwen

Silberlöwen - Wer oder was ist das?

Es ist ein ganz normaler Vorgang, dass sich im Rahmen des allgemeinen Vereinslebens alters- und interessenbedingte Gruppierungen bilden (und auch wieder auflösen) die das Vereinsgeschehen nachhaltig prägen. Während sich die Jugend naturgemäß mehr für den Rennsport begeistert, sind ältere Semester eher am regelmäßigen „Feierabend-Paddeln“ oder an mehrtägigen Wanderfahrten interessiert. Um eine solche Gruppe handelte es sich bei den legendären „Silberlöwen“, die über einen Zeitraum von vierzehn Jahren mit mehrtägigen bzw. mehrwöchigen Gepäckfahrten auf deutschen Gewässern von sich reden machten und bei abendlichen Plauderstunden mit amüsanten Begebenheiten aufwarten konnten (und noch können). Hierbei sei festgehalten, dass es sich um Konrad Werner, Klaus Hook, Hans Hundsdorfer, Horst Hook, Karl-Heinz Hook und Wolfgang Sprecher mit einem Durchschnittsalter von 64,8 Jahren handelt. Den Rhein von Altrip bis Emmerich (437 km); diese Strecke  hatte sich die genannte Seniorengruppe vorgenommen, und natürlich auch bewältigt. Am Ende der Reise ergeben sich dann beim Eintrag in‘s Gästebuch des KV Emmerich bezüglich der „Firmierung“ dieser Gruppe unerwartete Schwierigkeiten. „Senioren des KCA“ erscheint eindeutig zu fantasielos. Ein „Brainstorming“ (Gehirnstürmen) beim Abschiedsessen im Emmericher Stammlokal führt über „Graue Panther“ und „Grauschimmel“ einstimmig zu dem treffenden Terminus „Die Silberlöwen des KCA“.